Mittwoch, 9. Februar 2011

Schöne Menschen und schöne Dinge

Hach, von schönen Menschen kauft man doch gern!
Und wenn die Dinge, die sie anbieten, schön sind kauft man nicht mehr nur noch aus Sympathie, sondern vielleicht sogar der Dinge wegen.
Sind die Dinge nicht schön, kauft man dann nichts mehr?
...Ich jedenfalls habe bei dem Weser-Ems-Hallen-Flohmarkt vor ein paar Wochen Eintritt bezahlt und bin nur mit ein paar Bilderrahmen nach Hause gegangen. Und die Verkäuferin DAVON war ausnahmsweise mal nett - es war aber auch schwer, zwischen den ganzen Teeservice, Puppen und Comics-in-Einschweißhüllen-Händlern mal den typischen Stand von wegen ALLES, vorrangig Kinderzeitenkrams, auf einem kleinen Tapeziertisch mit Tischdecke, zu finden. Na ja, anstelle Geld auszugeben, benutzte ich die Kamera, um den Grund für das nicht-Geld-ausgeben mal festzuhalten.


Okay, so häßlich sind sie auch nicht! Aber es ist ne aufregende Sache, geheim fremde Menschen zu fotografieren.
Im Internet gibt's ja viele billige Fotobearbeitungsprogramme, auch manche, die nur einen einzigen Effekt können: mit einem ganz süßen Polaroid-Maker habe ich den Flohmarkt-Fotos eine Flohmarkt-Optik gegeben (na ja, Farben bleiben billig, aber das Medium Polaroidfotos verbindet man ja mit alt und so) und dann mit Picasa einen Diashowfilm-erstellt, da mir das als gif zu pixelig (nicht, dass das hier das nicht auch ist) wurde. 
Fazit: ähm... na ja, nett.

video

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen