Montag, 19. März 2012

Bedeutung fließt

Die folgenden Bilder machen ohne den Text keinen Sinn!
Ich muss schnell betonen, dass diese Bilder nicht "ernsthaft" von mir als mysthisch-bedeutungsvoll gestaltet wurden. Worum es mir ging: ein Spiel mit Mythos und Bedeutung (mal wieder) -
in letzter Zeit merke ich, dass ich Bilder mag, und diese sehr verbreitet sind, welche einem bestimmten Stil angehören - hipster (und vor allem triangle hipster, aber das ist eine andere Geschichte). Darüber wird sich im Netz gerne lustig gemacht, ich fand zufällig eine "Anleitung" zum Erstellen des Klischees:
Rezept für ein Hipsterbild:
1: schlechtes Foto
2: Vintage-Effekt
3: Lebensweisheit ins Bild geklatscht (natürlich in Helvetica)
3.1: Alles kleinschreiben, man ist ja ach so individuell.

nicht die ultra-Erkenntnis und die Schrift habe ich auch (noch) nicht, aber das probierte ich mal aus: fünf Fotos rausgesucht, bei denen ich beim Schießen dachte, dass sie gut würden, sie aber im Nachhinein für unzeigbar halte - mit dem "sehr ausgefeilten" online-vintageeffekt-programm pixl-o-matic bearbeitet und danach noch Textzeilen aus in der Nähe liegenden Büchern - durch beliebiges Aufschlagen etc. also so zufällig und unausgesucht wie möglich) von Hermann Hesse oder Pascal Mercier hinzugefügt (schade um die schönen Bücher).
also: schlechte Fotos + billiger vintage-Effekt + zufälliger Text
Stuart Hall hat auch noch einiges zu sagen:  
"Zum einen enthält es eine wörtliche, bezeichnende Ebene der Bedeutung - dies ist ein Bild des 100-Meter-Finales […]. Zum anderen transportiert es eine mehr konnotative und thematische Bedeutung - die Doping-Geschichte. […] Das gleiche Foto kann also mehrere recht unterschiedliche, manchmal diametral entgegengesetzte potentielle Bedeutungen tragen. Es kann ein Bild der Schande oder des Triumphes sein, oder beides. Aber es gibt nicht die eine wahre Bedeutung. Bedeutung 'fließt', sie kann nicht endgültig festgeschrieben werden. In der Praxis der Repräsentation werden jedoch ständig Versuche unternommen, in die vielen potentiellen Bedeutungen des Bildes zu intervenieren und einer davon zu einem priviligierten Status zu verhelfen.  […] Roland Barthes (1977) argumentiert, dass es häufig der Untertitel ist, durch den eine der vielen möglichen Bedeutungen ausgewählt und in Worten verankert wird. Die 'Bedeutung" einer Fotografie liegt also nicht ausschließlich im Bild, sondern im Zusammenwirken von Bild und Text begründet. Zwei Diskurse - der Diskurs der geschriebenen Sprache und der Diskurs der Fotographie - werden benötigt, um die Bedeutung zu produzieren und festzuschreiben.[…]" Hall, Das Spektakel des 'Anderen', S. 110f.
 Aus: Hermann Hesse, Siddharta, S. 43: Der Fährmann spricht über den zu überquerenden Fluss.
Pascal Mercier (Peter Bieri), Nachtzug nach Lissabon, S. 71: über vergangene Schulzeit.
Mercier, Nachtzug S. 100, Aus einer Schrit "Ehrfurcht und Abscheu vor Gottes Wort".
Mercier, Nachtzug S. 58, Ein Buchändler übersetzt portugiesische Aphorismen.
Hermann Hesse, Der Steppenwolf S. 73, Über die Seele des Steppenwolfes.


(füchterbar!)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen